Letzte Beiträge

Der Offene Brief zieht weiter seine Kreise

Berlin, 12.06.18 Am gestrigen Abend trafen sich die Vertreter des Bezirksverbands Berlin/Brandenburg der DPolG Bundespolizeigewerkschaft, Axel Bonitz, Norman Brykczynski, Anja Ducklauß-Nitschke und Andreas Spann, auf Einladung der Landesgruppe Brandenburg der CDU/CSU-Fraktion des Deutschen Bundestages in der Parlamentarischen Gesellschaft zu einem gemeinsamen Gespräch. Anlass war der zweite Offene Brief der Ortsverbände der Grenzinspektionen im Bereich der

mehr…

Der Offene Brief zeigt erste Wirkung

von Karin Fritsch Der Offene Brief der drei Ortsverbände Forst, Frankfurt (Oder) und Angermünde vom 17. April 2018 an den Bundesinnenminister und 26 weitere Bundestagsabgeordneten im Zuständigkeitsbereich der Ostgrenze und des Innenausschusses des Deutschen Bundestages, der deutlich die derzeitige Situation in den Dienststellen aufzeigt, führte zu ersten Reaktionen auf politischer Ebene. Auf Einladung des MdB

mehr…

DPolG-Ortsverbände richten sich erneut mit einem Offenen Brief an Regierung und Politik

Die DPolG-Ortsverbände der Grenzdienststellen im Bereich des DPolG Bezirksverbandes Berlin/Brandenburg richten sich erneut mit einem Offenen Brief an die Regierung und die Politik. Zwei Jahre sind ins Land gezogen, ohne dass bisher auch nur ansatzweise eine Verbesserung der angespannten Situation in den betroffenen Bundespolizeiinspektionen eingetreten ist, eher im Gegenteil. Aufgrund der sehr schwach aufgestellten „Hauptstadtdirektion“

mehr…

Auftaktveranstaltung – Einkommensrunde 2018

Der Bezirksverband Berlin/Brandenburg der DPolG Bundespolizeigewerkschaft war mit Teilen seines Vorstandes und des Bundesvorstandes für euch vor Ort in Potsdam am Kongresshotel am Templiner See. Hier begann am 26.02.18 der Auftakt der Einkommensrunde 2018. Bund und Kommunuen erwirtschafteten Milliardenüberschüsse… „Geld ist also genug da, um die Beschäftigten fair und wettbewerbsfähig zu bezahlen. Es ist eine

mehr…